Was braucht mein Kind an Ausstattung wenn es das erst Mal am Ballett Unterricht teilnehmen möchte?

Es wird keine bestimmte Farbe der Ballettkleidung verlangt. Die Kinder sollten in bequemer, jedoch enger Kleidung (Body, Strumpfhose und evtl. Röckchen – kein Tutu!) zum Unterricht erscheinen, da ich nur so die Körperlinie korrigieren kann. Die einzige Anschaffung, auf die ich sehr Wert lege, sind richtige Ballettschläppchen. Sie haben eine speziell für das Ballett geeignete Beschaffenheit und sind nicht vergleichbar mit den Schuhen, die es überall zu kaufen gibt. Diese Schuhe können bei mir bestellt und gekauft werden. Für den Anfang reichen mir aber auch Stopper-Socken.

Wie lange geht ein Kurs?

Da ich ja keinen abgeschlossenen Kurs gebe, sondern der Ballettunterricht ein immer fortlaufendes Angebot darstellt, läuft der Unterricht das ganze Jahr. Neue Kinder können jederzeit nach Absprache mit der Lehrkraft in die bestehenden Ballettklassen einsteigen. Meist gibt es zu Beginn des Schuljahres (im September/Oktober) neue Anfängerklassen.

Gibt es auch Aufführungen?

Alle 2 Jahre veranstaltet die Ballettschule eine große Ballettgala, bei der die Kinder ihr Können und das Gelernte auf einer großen Bühne vor einem großen Publikum darbieten dürfen. (siehe Galerie bzw. Presse)

Wie funktioniert die Bezahlung der Kurse?

Die Unterrichtsgebühren werden per Lastschrift durchgehend in monatlichen Raten spätestens bis zum 5. Eines Monats eingezogen. Da der Beitrag auf 12 Monate berechnet ist, gilt das für alle 12 Monate, also auch während der Ferien.

Findet der Unterricht auch während der Ferienzeiten statt?

Während der bayrischen Schulferien, sowie an gesetzlichen oder schulischen Feiertagen findet grundsätzlich kein Unterricht statt. Ausnahmen werden explicit von der Lehrkraft bekannt gegeben.

Ab welchem Alter darf ich mein Kind zum Tanzen bringen?

Meine jüngsten „Ballettmäuse“ sind 2,5 Jahre alt. Da sich jedes Kind ganz individuell entwickelt ist das Alter eher zweitrangig. Viel wichtiger ist, dass das Kind gerne im Unterricht mitmacht und sich schon entsprechend konzentrieren kann, dass die tänzerische Früherziehung Sinn macht. Nach einer Probestunde gebe ich Ihnen gerne mehr Auskunft, welche Klasse passend wäre.

Gibt es irgendwelche Voraussetzungen, dass ich mein Kind zu Ihnen bringen kann? Was spricht dagegen?

Grundsätzlich ist meine Philosophie, dass jedes Kind egal ob Junge oder Mädchen, tanzen kann und ich habe noch nie ein Kind abgelehnt. Auch die, häufig von den Eltern erwähnte, „Ballerina-Figur“ ist auf keinen Fall Voraussetzung für einen erfolgreichen Ballettunterricht. Jedes Kind kann sich im Laufe der Jahre sowohl in die eine, als auch die andere Richtung körperlich verändern und ich habe schon häufig die Erfahrung gemacht, dass gerade die Kinder, bei denen die Eltern erst etwas skeptisch waren, sich hervorragend entwickelt haben.
(Melden Sie sich doch gleich für eine kostenlose Probestunde an!)

Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.